ZOHRE ESMAELI

Internationales Model, Buchautorin, Botschafterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und Mitgründerin und Botschafterin der SAVE SOCIETY

Zohre Esmaeli ist das Wonderwoman der Modebranche. Die 28-jährige Schönheit schaffte es innerhalb kürzester Zeit, das „who is who“ des Modelbusiness von sich zu überzeugen. Sie ist zugleich eine Frau mit Visionen und hat genug Power, diese auch zu verwirklichen.Geboren und aufgewachsen in Kabul, Afghanistan, beschließt ihre Familie im Jahr 1998, aus dem von Krieg und Unterdrückung beherrschten Heimatland, die Flucht nach Deutschland anzutreten.Es folgt eine mehr als sechs Monate dauernde, nervenaufreibende und kräftezehrende Reise von Afghanistan quer durch Vorderasien über Osteuropa bis nach Deutschland.Die langwierige Flucht bedeutet für Zohre gleichzeitig Fluch und Segen. So erfährt sie während dieser Zeit einige einschneidende, dramatische Erlebnisse, welche sie bis heute begleiten. Auf der anderen Seite bedeutet sie für Zohre ihr Ticket in die Freiheit und in ein selbstbestimmtes Leben. Was dann geschieht, klingt beinahe wie aus einem Hollywoodstreifen entsprungen: Bei einem Einkaufsbummel wird die damals 15-jährige Zohre angesprochen, ihr gesagt, dass sie Potenzial für eine Modelkarriere besitzt. Ein Testshooting wird vereinbart; mit durchschlagendem Erfolg.

Zohres Talent vor der Kamera ist nicht zu übersehen. Von da an nimmt ihre Modelkarriere ihren steilen Verlauf.Es folgen Aufträge in New York, Paris und Mailand. Der Möbelhersteller Bretz wird auf Zohre aufmerksam und macht sie zum Mittelpunkt einer großen Kampagne. Modestrecken in nahezu allen bekannten Mode- & Life-Style Magazinen wie Vogue, Elle, Madame, Zink, Lounge, Instyle oder Marie Claire folgen. Auch in Deutschland war Zohre in diversen Talksendungen wie Markus Lanz und Frank Elstner zu sehen gewesen. Zudem folgten Veröffentlichungen in der Bildzeitung und diverse anderen Tageszeitungen. Zuletzt war Zohre mit ihrer Buchveröffentlichung mit dem Bekannten Hair & Make Artist Boris Entrup im Buchhaus Wittwer in Stuttgart.Der belgische Star-Designer Gerald Watelet ist begeistert von ihr und engagiert Zohre schließlich für die Fashion Week in Paris. Der Designer öffnete dem Model mit den Traummaßen 90-60-90 damit das Tor für weitere Fashion-Shows in New York und Finnland. Es folgten Auftritte in Shows von Attraverso, airfield, Boyd, Manfred Bogner, Bonnie, Nautica und vielen anderen. Zohre jettet um die Welt, läuft auf den Laufstegen der wichtigsten Modeevents und ist ein gern gesehener Gast auf Premieren und Benefizveranstaltungen. Die schöne Powerfrau ist sich jederzeit bewusst darüber, wie viel Glück sie hatte ein Glück welches vielen anderen Frauen in ihrer Heimat verwehrt blieb. Für ihr Heimatland Afghanistan, mit welchem sie sich auch heute noch tief verbunden fühlt, ist sie im Rahmen verschiedener karitativer Projekte sehr engagiert.

Seit Anfang 2014 ist Zohre die offizielle Beauftragte der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Mitte 2014 erschien Zohres Biografie „Meine neue Freiheit“. Zohre ist zudem an der Gründung der SAVE SOCIETY mitbeteiligt.